Blog Medium Image

Startseite/Blog Medium Image
Blog Medium Image2016-10-27T19:40:36+02:00

1. Dezember

Schokoladenschnitten Zutaten: 250 g Butter 250 g Zucker 6 Eier 250 g geriebene Schokolade oder Schokoladenblättchen 250 g gemahlene Mandeln 100 g Mehl 1 Tl. Lebkuchengewürz 1-2 Eßl. Weinbrand Schokoguss evtl. bunte Streusel Zubereitung: Butter, Zucker und Eier schaumig rühren, die übrigen Zutaten nach und nach unterrühren, teig auf ein gefettetes

Von |November 25th, 2020|Kategorien: advent2020|0 Kommentare

Wir haben es gewagt!

Mitten in die Planungen zur Feier des 35. Seligsprechungstages unserer Gründerin Maria Theresia von Jesu Gerhardinger platzte der zweite Lockdown. So konnte die Eucharistiefeier - mit Blick auf die Hygienemaßnahmen – nur in einem kleinen Rahmen - sozusagen intern - gefeiert werden. Aber: Wir haben gefeiert! Weihbischof Florian Wörner, der uns bereits den

Von |November 20th, 2020|Kategorien: Uncategorized|0 Kommentare

Schweig still mein Herz die Bäume beten. Ich sprach zum Baum: Erzähl mir von Gott. Und er blühte. Heute fragen viele Menschen nicht mehr: Gibt es einen Gott?, sondern drängender: Ist Gott denn irgendwie erfahrbar? Der Autor des obigen kleinen Gedichtes, Rabindranath Tagore, war gläubiger Hindu, Dichter und Musiker. Er war der erste asiatische Schriftsteller,

Von |November 10th, 2020|Kategorien: Uncategorized|0 Kommentare

Gesegnete oder gestörte Wahrnehmung

Es gibt eine buddhistische Parabel, die etwa so klingt: Eines Tages saß Buddha unter einem Baum. Da kam ein junger straffer Soldat vorbei, der Buddha ansah, seine Dickleibigkeit bemerkte und zu ihm sagte: “Du siehst aus wie ein Schwein.“ Buddha schaute den Soldaten ruhig an und sagte: „Und du siehst aus wie Gott.“ Der Soldat war verblüfft und

Von |Oktober 23rd, 2020|Kategorien: Aktuell, spiri|0 Kommentare

Auf Schatzsuche

Kann man das: bis ins Alter hinein den Schatz des Lebens hüten und bewahren? Kann man die Perlen, die einem immer wieder geschenkt worden sind, so in der Erinnerung behalten, dass sie einem in nüchterneren Zeiten die Freude wiederbringen? Haben auch Schmerzen und Tränen ihren rechten Platz in der Buntheit des Lebens, so dass ich sie nicht auszuklammern

Von |Oktober 10th, 2020|Kategorien: Aktuell, spiri|0 Kommentare

Herbst des Lebens – Versöhnung der Erinnerungen

Die Buntheit des Herbstes ist nicht mehr die satte Farbigkeit des Sommers. Es fehlen ihr der Überschwang der Möglichkeiten und die schiere Unerschöpflichkeit der Ausdrucksformen. Die meisten Früchte sind geerntet. Die Bänke in den Parks werden mir wichtig. Ich brauche öfter mal eine Pause. Die Treppen hinauf zu den Haustüren sind mir vorher gar nicht aufgefallen. Ein Haus

Von |September 22nd, 2020|Kategorien: Uncategorized|0 Kommentare